Straßen-Fußball, Schule und meine wichtigeste Erfahrung

Ich werde diesen Beitrag erst am 09.09.2014 oder 10.09.2014 nach Fehlern korrigieren. Ich bin ziemlich müde.

Zuerst muss ich sagen, dass meine Kamera heute angekommen ist und ich bald Fotos hochlade.Und ganz wichtig: VIELEN DANK FÜR DAS FEEDBACK!! Und vielen Dank, wenn Sie/Du diesen Artikel bis zum ende durch liest! Respekt!

Am Wochenende hatte ich mit einem Nachwuchs Fotograf ein Fotoshootng. Er fotografiert regelmäßig bei seinem eigenem Fotoshootings und ich wurde von ihm eingeladen Ich kenne ihn vom Derby day. Vielleicht kommen auch vom Fotoshooting ein paar Bilder online. Hrute wurde ich in der Schule ein paar mal darauf angesprochen, weil der Fotograf sie bei Instagram hochgeladen hat.

Jetzt sind es etwa 7 Wochen hier in Kapstadt, und meine deutsch Kentnisse schwinden mehr und mehr dahin...

In der Schule läuft es immer besser, ich vertehe Tag für Tag mehr und habe schon eins von meinen 5 Prokekten zurück bekommen. In meinem Life Orentation Projekt bekam ich 76% was erstaunlich gut ist. Mein Lehrer fragte sogar wer mir dabei geholfen hat. In dieser Woche änderen sich jetzt die Sport saisons von Fußball, Rugby, Hockey and Netball zu Cross Country, Schwimmen, Wasserball, Tennis und Cricket. Ich denke ich werde Schwimmen, Cricket und/oder Tennis nehmen. Vieleicht auch noch Cross Country oder Wasserball.

Leider hat meine Schule den Derby knapp verloren.... wenigstens haben wir das Wichtigeste gewonnen: Rugby!!! Hier sind nochmal die War cries: Meine schule:

https://www.youtube.com/watch?v=C2Rbth3rFRc Und der vom

Elkanah house:

https://www.youtube.com/watch?v=eqnWlMM0pzc

Naja aber es hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Abends spiele ich momentan recht oft mit den kleinen Kindern, mit meinem Gastbruder (18) und einem Freund von ihm (17) Straßen-Fußball. Das macht immer ziemlich viel Spaß!! Die KInder prügeln sich ab und zu, aber Fußball schweißt sie zusammen.  Auch wenn dann ab und zu mal der Ball gegen eins der schicken FÜNF AUTOS vom Nachbarn geht oder über die Mauer in seinen Garten. Dazu muss man wissen, dass hier alle Häuser eine Mauer um sich herum haben, was meiner Meinung auf die Dauer wirklich langweilig ist und nervt. Es ist doch ätzend nach einem langem Arbeitstag sich mit einem Kaffe in den schönen garten zu setzten und gegen eine Mauer zu starren... aber gut es ist ja zur Sicherheit.

Zum Thema Sicherheit: Schon 3-4 Deutschen anderen Austauschschülern wurde wohl in der kurzen Zeit das Handy bei einem Überfall ausgeraubt. Mal mit und mal ohne vorgehaltenem Messer. Mir ist sowas zum Glück ersparrt geblieben. Ich passe auch sehr gut auf, obwohl ich oft denke, dass ich glaube ich echt ein guter Fang wäre. Nach der Schule bin ich ab und zu mal nach Hause gelaufen, das mache ich heute auch nicht mehr, nachdem mir meine Mitschüler davon abrieten. Sie sagten ich solle wenigstens den Blazer ausziehen, dass Logo der Schule nicht mehr sehen kann. Denn die Stadt weiß über den Inhalt von den Schultaschen von meiner Schule bescheid. (laptops, handys, ipads usw.).

Gestern habe ich eine der größten Erfahrungen gemacht!!!!:

Ich war nach dem Sport alleine um 19 Uhr auf dem Weg nach Hause. Es wurde ziemlich schnell dunkel und ich stand an der Bushaltestelle. Ich hatte mein Handy nicht dabei und hatte leider auch keine Uhr für die Uhrzeit... also warten und warten auf den Bus. Nach einer Weile kam ein dunkelhäutiger Mann dazu. (was jetzt folgt ist zu 0,000% rassistisch) Ich hatte schon viel über die Number-gangs in Kapstadt gehört. Ich erkläre es einmal:

Es gibt die 26er, die 27er und die 28er.

Die 26er  machen das Drogengeschäft und das 'Frauen-geschäft'. Sie machen mehr so das geschäftliche. Sie würden dich abstechen oder erschießen. Also ohne große Show

Die 27er sind für die Kommunikation zwischen den 26er und den 27er zuständig

Die 28er im Gegenteil zu den 26er machen die Raubüberfälle. Sie brechenein und all sowas. Sie würden dich erst zusammen schlagen, dann dir alle 20 Sekunden einen Finger abschneiden, dann dich nochmal schlagen und DANN mit einem Auto überfahren. So wurde es mir erzählt. Die Aufnahme ritualle sollen wohl sein, dass man dir ein Messer gibt, und du eine Zielperon töten musst mit genau der Anzahl an stichen, die sie die vorgeben.

Die Gangs kontrollieren wohl auf die Gefängnisse.

Jedenfals stand ich an der Bushalstelle nach dem Sport und dann kam ein dunkelhäutger Mann. Obwohl ich ganz genau wusste, dass die  Number gangs in meinem Viertel nicht aktiv sind hatte ich trotzdem Angst, es muss ja keiner von ihnen sein, er kann kich ja auch als nicht-gangmitglied überfallen. Das ist so wie nach einem Horrorfilm...du weißt dir wird nichts passieren, aber trotzdem hast du sowas von Angst. Er began zu telefonieren und grüßte einen vorbei fahrenden Geländewagen. Er musterte mich langsam und ich versuchte langsam mich unbemerkt etwas zu entfernen. Jetzt muss ich darüber etwas grinsen, sah bestimmt lustig aus...

Doch auf einmal began er mit mir zu reden. Er fragte wo ich gerade gerkomme und er erzählte mir das er auch überlegt mit Sport anzufangen. Er erzählte mir das er schon lange raucht und das er desshlab etwas gutes für seinen Körper machen will. Wir sprachen über die Politik und er sagte, dass er aus Simbabwe kommt. Er ist von dort mit seiner Familie geflohen. Er meinte das die Regierung dort ihn und seine Familie und andere Kinder tötet. Nicht durch Waffen, sondern durch den Missbrauch ihrer Macht. Indem sie den Kindern keine Bildung und den Erwachsenen keine Arbeitsplätze ermöglicht und kurrupt ist, tötet die Regierung ihr Volk. Ein Kind ohne Bildung ist nichts. Es kann nicht arbeiten gehen und aus dem Teufelkresi der Armut raus und verhungert.

Er war ziemlich verzweifelt, und ist dann nach Südafrika geflohen. Hier fand er Arbeit und seine Kinder können zur Schule. Er arbeitet hart, aber er macht es für seine Kinder. Es war eins der besten Gespräche, die ich hier bisher hatte. Am Ende des Gespräches habe ich verschwiegen, dass ich auch Deutschland komme und aufs Parklands College gehe. Wie kann es sein, dass wir es so gut haben, und dort Kinder und Erwachsene ums überleben kämpfen müssen?? Dass kann man erst verstehen, wenn man mit so einem Menschen mal geredet hat. Jeder Erfolg-Geile Karriere Mensch sollte mit so einem Menschen reden, auch unser Politiker sollten das machen! Die politik lässt diese Menschen einfach sterben.

Ich habe mich dann von ihm verabschiedet weil ich aus dem Busaussteigen musste. Es war ein fazinierender Mann! Sehr ruhig...trotz seiner Lage ohne Hass. Am Ende sagte er, er beetet jeden Abend, dass es seinen Kindern später besser geht und dass die Politiker in Afrika ihre Macht richtig nutzen.

 Wegen genau sowas bin ich froh, dass ich nach Afrika gegangen bin und nicht in die USA, Australien oder Kanada.  Solche Erfahrungen kann man dort nicht machen.

8.9.14 20:42

Letzte Einträge: Raus aus Parklands(!!!), Testweek und Ebola

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Eberhardt (11.9.14 20:57)
Hallo, Levin! Mannomann, du erlebst was! Und wenn du denjenigen Respekt zhollst, die seinen Bericht lesen, dann muss ich dir Respekt zollen für dein Interesse daran, so in die Welt zu ziehen. Auch wenn dir solche Erfahrungen wie die geschilderte wohl im Vorfeld nicht so richtig bewusst gewesen sind...

Trotzdem, ohne deine Erfahrung schmälern zu wollen: Pass auf dich auf. Ist immer gut!
Viele Grße, Eberhardt


Nina (23.9.14 09:32)
Hallo Levin,
ich find es ganz toll an Deinen Erfahrungen teilhaben zu können und freue mich schon auf Deinen nächsten Beitrag!
Wie Eberhardt schon sagt - gib gut auf Dich acht und berichte fleißig ;-)
Ganz viele liebe Grüße,
Nina


Heidrun (23.9.14 20:54)
Hey Levin, habe garnicht gewußt,dass du schon wiedre soviel geschrieben hast.
Die Geschichte mit dem Mann, mit dem du dich unterhalten hast, fand ich überaus beeindruckend, besonders, was du daraus gefolgert hast! Übrigens auch, wieviel du von der Konversation verstanden und behalten hast, du hast schon viel gelernt, nicht nur Englisch.
Allerdings trägt die Vorgeschichte nicht unbedingt zu meiner Beruhigung bei. Pass bitte wirklich auf dich auf und sie nicht so leichtsinnig!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung