Raus aus Parklands(!!!), Testweek und Ebola

 

Raus aus Parklands

Endlich habe ich es jetzt mal geschafft aus Parklands raus zu kommen. Hier in Parklands/ Tableview kann man nicht wirklich viel machen. Meine Freunde kann ich nicht wirklich treffen, weil sie zu weit weg wohnen, ich wenn es dunkel wird wieder Zuhause sein muss und ich lange Schule habe.

Also habe ich mir am Samstag mit 4 anderen Austausch-Schülern ein Auflug gemacht. Morgens früh um 9 Uhr ging es los, als ich den Bus in die Innenstadt genommen habe. Dort habe ich dann die anderen getroffen und wir haben uns ein Taxi geschnappt und sind zur Waterfront (bekannte, teure Shopping-Meile am Hafen) und haben für ein Picknick eingekauft. Eigentlich wollten wir auf den Lionshead klettern (der Berg neben dem Tafelberg), aber dafür waren wir dann doch zu faul. Also sind wir ins nächste Taxi gesprungen und zu einem der besten High Society Strände gefahren nach Camps Bay. Dort haben wir dann auch gleich durch Zufall ein Louis Vuitton und noch ein anderes Fotoshooting gesehen.

 

Der Atlantik war nicht all zu kalt sodass wir auch baden gehen konnten. Gegen Nachmittag sind wird dann mit dem nächstem Taxi zurück zur Waterfront gefahren, Diesmal aber haben wir uns 2 Motorroller-Taxis geholt. Das war auch mal eine sehr lustige und besondere Taxifahrt oder auch Acchterbahnfahrt. Wir fuhren auf einer netten Straße an der Küste lang und hatten einen wunderschönen Blick von der Natur auf das Meer.

An der Waterfront angekommen habe ich mir erstmal ein Longboard und Pefferspray besorgt. Das Pfefferspray werde ich zwar eh nie benutzen, aber es gehört jetzt zu meinem Statussymbol. Anschließend haben wir uns etwa 3 Stunden bis um 10 Uhr an ein Hafenbecken an der Waterfront gesetzt und uns mit unterschiedlichen Leuten unterhalten. Auch mit einem Polizisten, der mir alle Fragen pber die Gangs Beantworten konnte. Wir konnten uns auch über eine Party auf einer Yacht lustig machen, wo 13-14 jährige durch ihr Feierverhalten dann doch sehr peinlich auffiehlen.

 Um 22 Uhr machten wir uns dann wieder mit dem Taxi wie immer auf den Heimweg. Ein Freund und ich schliefen bei einer Freundin Zuhause und guckten noch ein paar Filme. Nach einem sehr langem und sehr schönem Tag waren wir dann doch alle ziemlich fertig.

 

Testweek

Morgen bin ich schon 10 Wochen hier und verstehe langsam die verschiedenen politischen und gesselschaftlichen Problme von diesem Land.

Am Donnertag beginnt dann die Testweek, das heißt ich habe pro Tag bis zu 2 Arbeiten in jedem Fach. Das kann dan  wieder ganz schön stressig werden... Aber ich bin genauso zuversichtlich und ergeizig bei der Sache wie auch schon bei den Projekten vor ein paar Wochen!!!

 

Ebola

 Am Samstag wurde mir mitgeteilt, dass Ebola jetzt wohl auch Kapstadt erreicht hat. Je mehr amn (so wie mir es erzaöhlt wurde) in Deutschland davon hört, desto weniger hier. Ich habe noch nicht eine einzige Zeitung oder nicht einen einzigen Fernsehersender darüber berichten hören.

Ich mache mir aber noch keine all zu großen Sorgen und bin zuversichtlich, dass Deutschland mich hier früh genug rausholt, wenn es ernst werden sollte.

22.9.14 20:49

Letzte Einträge: Straßen-Fußball, Schule und meine wichtigeste Erfahrung

Werbung


bisher 8 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Wolfgang (22.9.14 22:19)
Hallo Levin,
schön dass es dir gut geht.
Mit Ebola hoffen wir mal das beste, kannst da ja wenig Vorkehrungen treffen. Werd' nicht elitär mit "den besten High Society Stränden und teuren Shopping-Meilen". Viel Erfolg bei deinen Tests und dann kannst du mir ja das Longboardfahren beibringen. Gruß von Wolfgang


Heidrun (23.9.14 21:06)
Hey Levin,
von Ebola in ZA wurde hier noch nichts geschrieben, kann auch eine Falschmeldung bei euch sein-man nennt es Gerücht. Du kannst sicher sein, dass du ZA verlässt, wenn`s brenzlig wird in der Beziehung.
Hast du auch die anderen netten Shops in der Waterfront gesehen- Out of Africa- z.B? So super elitär ist es da aber nicht, fand ich.
Gut verstehen kann ich die Sache mit den Mauern um dich herum.
Pass bitte auf dich auf.
Heidrun


Alex (25.9.14 18:29)
Hm, so schlimm war das durchlesen nicht. Schön, dass Du wieder richtiges Deutsch schreibst. Und auch schön, das Du den Situationen und Umständen was positives abgewinnst. Die Kurve hast Du gut gekriegt.
Ob EBOLA angekommen ist, kann man als Konsument von Informationen schwer beurteilen. Da hustet einer am Flughafen und hat vielleicht Fieber; ein Reporter ist da und schnell wieder weg, und danach ist es eine Grippe. Nicht zu leichtsinnig sein aber auch kritisch bleiben. Das machst Du gut.
Auch die Situation an der Haltestelle; Respekt.
Trotzdem etwas vorsichtiger im Blog; wer kenn Deine blog-adresse? Wenn Du Dich schon als lohnenswert einstufst.

Bin gespannt ob Du wieder zurück nach Deutschlan willst wenn die Hälfte rum ist.

Manchmal vermissen wir Dich aber der Kühlschrank bleibt jetzt länger gefüllt


(20.10.14 20:44)
Moin, Levin!
Hätt ich nicht gedacht, dass es schon vier (in Zahlen: 4) Wochen her ist, seit ich geschrieben habe... Und du hast offensichtlich schon wieder so einiges an Erfahrungen gesammelt. Respekt! Auch für mich ist es natürlich interessant zu erfahren, wie deine testweek verlaufen ist.
Longboard? Von zuhause kenn ich noch das sideboard, aber das ist wohl was anderes.
Vielleicht schaffen wir es demnächst, auch mal anders zu kommunizieren - ich bleib am Ball (bin aber, zugegebenermaßen, abends auch etwas geschaffter als früher. Werd halt auch nicht jünger..) Gruß, Eberhardt


Wolfgang (22.10.14 22:51)
Hallo Levin,
Manuel, Sigrid und ich sind ab Sonntag 26.10.14 in deiner Nähe, Tauchurlaub auf Lanzarote.
Tolles Zeugnis !!!
Weiter so und auf dich aufpassen.
Gruß von Wolfgang


Eberhardt (28.11.14 18:28)
Hallo, Levin,
hier war lange von dir nichts mehr zu lesen. Gibts nichts Neues Wär doch nett, mal ein update zu bekommen! Beste Grüße zum 1. Advent, Eberhardt


Alex (24.1.15 18:01)
Hei Levin,
best whishes for the new school year. See you in 10 weeks.
Alex


Alex (15.2.15 19:37)
You need german bread, look or
Kapstadt brot deutsch
in the internet.
You will find some.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung